• mwinter822

Lisa-Marie Manger: "Ich bin in einem Fernstudium sehr flexibel damit, wann und wo ich lerne."



Interview mit Lisa Marie Manger, electroplus küchenplus, Bad Neustadt


Frau Manger, Sie haben sich für eine Ausbildung zur Küchenfachberater:in bei NOVAMEDIATRAIN entschieden und diese mit Bravour bestanden. Glückwunsch von unserer Seite dazu! Wir wollen wissen, wie es Ihnen dabei ergangen ist.


Vielleicht erzählen Sie uns erst einmal etwas über sich? Wer sind Sie? Wie alt sind Sie?

Lisa-Marie Manger: Mein Name ist Lisa-Marie Manger und ich bin 21 Jahre jung. Bevor ich in den elterlichen Betrieb eingestiegen bin, habe ich eine Bankausbildung absolviert und erfolgreich abgeschlossen. Ich bin von klein auf in unserem Betrieb aufgewachsen und arbeite jetzt schon seit fast 2 Jahren bei uns im Küchenbereich. Die Küchenbranche gefällt mir sehr.


Sie kommen also aus einem Familienbetrieb? Was bedeutet das für sie?

Lisa-Marie Manger: Ja, ich komme aus einem Familienbetrieb und bin wie meine Eltern sehr stolz darauf. Für mich ist das etwas Besonderes. Für mich bedeutet das mehr, als einfach nur irgendwo zu arbeiten. Für mich heißt das, dass ich mit meiner Arbeit die Familientradition weiterführen kann und gute Zukunftsaussichten habe. Wir arbeiten in unserem Betrieb sehr kundenorientiert und es macht mir große Freude, unseren Kunden zu helfen und für sie in allen Belangen da zu sein.


Sie sind der Bielefelder Verbundgruppe EK-servicegroup eG im Rahmen des Fachgeschäftskonzeptes electroplus küchenplus angeschlossen. Wie geht es Ihnen damit?

Lisa-Marie Manger: Wir freuen uns sehr, dem electroplus küchenplus-Konzept bei der EK in Bielefeld angeschlossen zu sein. Das hilft nicht nur uns, sondern auch anderen Händlern der Gruppe, weil für alle kostengünstige Lösungen erarbeitet werden, die wir als alleinstehender Händler nicht immer zu so solchen Konditionen in Anspruch nehmen könnten. Das ist schon ein enormer Vorteil.


Herr Claes ist – soweit mir bekannt ist – der Konzeptmanager, wenn es um das Thema küchenplus geht?

Lisa-Marie Manger: Ja genau. Aber wir sind nicht nur mit Herrn Claes in Kontakt. Er kümmert sich um die konzeptionelle Weiterentwicklung und steht uns für Fragen und Anliegen in der Zentrale zur Verfügung. Darüber hinaus betreut uns im Außendienst schon seit Jahren der Herr Bichlmeier. Er gehört fast schon zu unserer Familie. Wir kennen uns schon sehr lange und schätzen die gute Zusammenarbeit sehr. Für den Bereich Küche betreut uns auch zusätzlich noch Frau Eva Dornieden. Wir sind sehr zufrieden mit der Betreuung und fühlen uns gut beraten und aufgehoben.


Was hat sie dazu bewogen, die Ausbildung im Fernstudium bei NOVAMEDIATRAIN zu absolvieren? Wie sind Sie dazu gekommen?

Lisa-Marie Manger: Ich habe mich zur Ausbildung bei NOVAMEDIATRAIN entschieden, weil ich unbedingt eine Ausbildung zur Küchenplanerin machen wollte. Mir macht das Thema Küche sehr viel Spaß und ich wollte in erster Linie für mich, aber auch gegenüber Außenstehenden dafür eine vernünftige und anerkannte Qualifikation in der Hand haben.


Warum gerade ein Fernstudium? Inwieweit war das von Vorteil für Sie? Was hat Ihnen gut gefallen?

Lisa-Marie Manger: Die Vorteile eines Fernstudiums – kein Hinfahren nach der Arbeit, keine Fahrtkosten, enorme Stressreduzierung – lernen dann, wenn ich dafür Zeit habe und dies mit der Arbeit vereinbaren kann. Was mir ansonsten gefallen hat: Ich bin in einem Fernstudium sehr flexibel damit, wann und wo ich lerne. Diese Freiheit war mir sehr wichtig.


Welche Erfahrungen haben Sie während der Ausbildung gemacht? Wie wurden Sie betreut und wie haben Sie das Ausbildungsangebot für sich nutzen können?

Lisa-Marie Manger: Ich habe gelernt, wie und womit ich am besten anfange und professionell in eine Küchenplanung starte. Geholfen haben mir fachlich nicht nur die Verkaufskenntnisse, sondern auch die Kursbestandteile in Bezug auf Inhalte und Abläufe, wie sie zum Beispiel für die Endmontage wichtig sind.

Was würden Sie anderen Absolvent:innen empfehlen? Wie sollte sich jemand auf das Studium vorbereiten? Was ist aus Ihrer Sicht während des Studiums wichtig und zu beachten?

Lisa-Marie Manger: Jeder oder Jede, die wie ich in die Küchenplanung und den Küchenverkauf einsteigt, sollte eine Ausbildung wie diese absolvieren. Das Studium hat mich enorm weit gebracht. Nur einfach so in die Praxis einsteigen reicht meiner Meinung nach nicht. Die Kombination hat mich überzeugt: Vorbereitung über das Fernstudium mit wichtigen Inhalten einerseits und parallel im Geschäft dazu praktisch arbeiten andererseits. Praxis und Theorie lassen sich so gut miteinander vereinbaren und der Lerneffekt ist erheblich größer.


Wie sehen Ihre weiteren Schritte aus? Wie gestalten Sie heute Ihre Arbeit?

Lisa-Marie Manger: Was sind meine weiteren Schritte? Ich bilde mich natürlich zum Thema Küche weiter – ganz klar. Darüber hinaus geht es für mich im Tagesgeschäft darum, für meine Kunden da zu sein und nur das Beste zu planen. Ich möchte meine Kunden begeistern. Der Rest ergibt sich von selbst.

Viele Unternehmen suchen qualifizierte Mitarbeiter:innen für den Küchenverkauf und die Küchenplanung. Da es kaum qualifizierte Kräfte am Markt gibt, werden auch Quereinsteiger:innen eingestellt? Welche Tipps können Sie solchen Menschen geben?

Lisa-Marie Manger: Immer dranbleiben und lernen wollen! Das war für mich persönlich das Wichtigste. Mit dem nötigen Ehrgeiz ist die Ausbildung leicht zu schaffen.


Welche Perspektiven sehen Sie für junge Menschen wie Sie selbst, wenn es um den Beruf des:der Küchenfachverkäufer:in geht. Ist das ein Job mit Zukunft?

Lisa-Marie Manger: Ja das ist definitiv ein Beruf der Zukunft. Die Kunden brauchen heute wie auch in 30 Jahren eine Küche. Dass Küchenverkauf und Küchenplanung in Zukunft noch weiter digitalisiert werden, kann ich mir sehr gut vorstellen – aber Küchen wird man immer planen, egal ob heute oder morgen. Da bin ich sehr zuversichtlich.


Was möchten Sie uns noch zur Ausbildung sagen? Haben Sie noch einen letzten Tipp?

Lisa-Marie Manger: Ja, wenn man überlegt, diese Ausbildung zu absolvieren, sollte man einfach anfangen, starten und wie ich selbst auch – immer dranbleiben.

Herzlichen Dank an unsere Gesprächspartnerin Lisa-Marie Manger von electroplus küchenplus aus Neustadt an der Saale. Wir wünschen ihr für die weitere Zukunft im Beruf viel Glück, Freude und Erfolg.