• mwinter822

Was hält Neu- und Quereinsteiger:innen davon ab, sich als Küchenfachverkäufer:in zu bewerben?

Die Gründe dafür und wie Sie mit einer auf Affinitäten bezogenen Stellenanzeige oder einem Post bei Social Media Bewerber:innen besser ansprechen können, haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst.




Ist der Job als Küchenfachverkäufer:in das Richtige für mich? Bin ich dafür geeignet? Was muss ich mitbringen? Ist eine Online-Ausbildung das Richtige?


Das sind Fragen, die sich Bewerber:innen stellen, wenn Sie eine Stellenanzeige lesen oder sich nach unserer Ausbildung im Fernstudium erkundigen. „Mit der richtigen Einstellung und weitgehend passenden Affinitäten ist eine Ausbildung im Fernstudium überhaupt kein Problem.“ – sagen wir als Spezialisten bei NOVAMEDIATRAIN.


Wer als Quer- oder Neueinsteiger:in auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit ist und auf unser Angebot stößt, zweifelt oft daran, ob er:sie für den Job als Küchenfachverkäufer:in überhaupt geeignet ist. Das gilt auch für einen Teil der Absolvent:innen unseres Fernstudiums. Einige haben vor Ihrer Entscheidung nicht geglaubt, dass man diese Ausbildung zum:zur Küchenplaner:in und Küchenverkäufer:in online absolvieren kann. Andere merken erst in der Auseinandersetzung mit den Aufgaben, wie einfach sie das relevante Wissen online oder remote aufnehmen können.


Dabei können wir die Bedenken in den Vorgesprächen mit Interessent:innen oftmals leicht ausräumen. Was sind die fünf häufigsten Gründe, warum sich mögliche Absolvent:innen nicht zutrauen, in der Küchenbranche gutes Geld zu verdienen und einer Ausbildung bei uns lieber aus dem Weg gehen.



Was schreckt Bewerber:innen ab? Wie argumentieren wir aus Sicht von NOVAMEDIATRAIN, damit diese sich bei uns im Fernstudium ausbilden lassen?


1. Selbstvertrauen: Spitzenreiter ist das mangelnde Selbstvertrauen

Viele Interessent:innen trauen sich einfach nicht zu, in das Thema Küchenfachverkauf einzusteigen. Dabei ist noch kein:e Meister:in vom Himmel gefallen. Auch unsere eigenen Fachtrainer:innen haben mal klein angefangen. Wenn wir vor der Ausbildung mit den Menschen ins Gespräch kommen, klopfen wir die wichtigen Eckpunkte ab und finden oft schon im persönlichen Gespräch am Telefon heraus, ob die wichtigen Kerneigenschaften und Affinitäten für die Tätigkeit im Küchenverkauf vorhanden sind.


Unser Argument: Jeder, der die Anlagen und Schlüsselfähigkeiten dazu hat, kann sich nach unseren Erfahrungen in die Tätigkeit einarbeiten und kommt mit dem Fernstudium und damit später auch im Job sehr gut zurecht. Die Inhalte unserer Kurse sind vom didaktischen Aufbau her ausgezeichnet für Neueinsteiger:innen geeignet. Wer noch im Zweifel hinsichtlich der persönlichen Eignung ist, kann bei NOVAMEDIATRAIN vorab einen Affinitätencheck in Auftrag geben und in einem Beratungsgespräch herausfinden, wie es mit den fachlich-thematischen Fähigkeiten für den Beruf im Küchenfachverkauf aussieht.


2. Branchenfremd: Ich bewerbe mich nicht, weil ich eine vollkommen andere Ausbildung habe.

Leider ist es bei uns in Deutschland bei der Suche nach passenden Mitarbeitenden immer noch üblich, eine:n Bewerber:in abzulehnen, der:die nicht schon in der Branche oder einem ähnlichen Bereich gearbeitet hat. Viele Unternehmen lehnen dummerweise auch solche Kandidat:innen ab, deren persönliche Eignung und Motivation vergleichbaren Bewerber:innen mit Berufserfahrung in nichts nachsteht.


Unser Argument: Hier findet vor allem in der Küchen- und Heimeinrichtungsbranche ein Umdenken statt. Weil am Bewerbermarkt kaum qualifizierte Küchenfachverkäufer:innen mit Erfahrung zu finden sind, reicht es vielen Unternehmen schon, wenn sich jemand bewirbt, der die nötigen Potentiale mitbringt. Die Unternehmen zeigen heute mehr und mehr die Bereitschaft, in die Ausbildung noch unerfahrener Mitarbeiter:innen Zeit und Geld zu investieren – mit guten Chancen für Neu- und Quereinsteiger:innen.


3. Unvermögen: Ich habe Angst, den vielfältigen Aufgaben im Küchenverkauf und bei der Küchenplanung gewachsen zu sein.

Viele Absolvent:innen befürchten, dass sie mit den vielfältigen Aufgaben in der Küchenfachberatung und Küchenplanung überfordert sind und den täglichen Aufgaben nicht gerecht werden. Und ja – selbstverständlich muss ein:e künftiger Küchenfachverkäufer:in oder Küchenfachberater:in in der Lage sein, die unterschiedlichen Aufgaben zu meistern.


Unsere Argument: Damit das gelingt, braucht es eine fachkundige Ausbildung, die möglichst alle wichtigen Aspekte behandelt und auch auf Menschen zugeschnitten ist, die sich vorher noch nie mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Genau so ist unsere Fachausbildung bei NOVAMEDIATRAIN aufgebaut. Neben den fachlichen und technischen Themen kommt bei uns auch die verkäuferischen Themen nicht zu kurz. Über Einsendeaufgaben und Webseminare werden die Absolvent:innen schrittweise an die verschiedenen Aufgaben herangeführt. Über ergänzende praktische Erfahrungen vor Ort in den Ausbildungsbetrieben können die Teilnehmer:innen neben unseren Fernkursen das erworbene Wissen in der Praxis erproben. So werden Fehler korrigiert, offene Fragen beantwortet und Unsicherheiten beseitigt.


4. Ellenlange Aufgabenbeschreibungen und leere Versprechungen: Solche Formulierungen in einer Stellenanzeige schrecken ab.

Kryptische Aufgabenbeschreibungen und die bürokratisch vollzählige Auflistung aller Anforderungen schrecken viele Bewerber:innen ab. Hinzu kommen die oft an den Haaren herbeigezogenen und manchmal auch unglaubwürdigen Beschreibungen der Firmenvorteile, nur um die Stellenanzeige attraktiv erscheinen zu lassen. Interessent:innen, mit denen wir im Rahmen der Ausbildung darüber sprechen, legen Wert auf Ehrlichkeit, Fairness und die Möglichkeit, möglichst eigenverantwortlich und selbstbestimmt in den Betrieben arbeiten zu können. Das ist sicher in vielen Unternehmen der Fall, wird jedoch oft nicht richtig kommuniziert.


Unser Argument: Hier sollte ein:e Bewerber:in sich nicht abschrecken lassen und genauer nachfragen. Oft kommt der erste positive Kontakt im Rahmen einer Bewerbung im telefonischen Kontakt zustande. Hier sind wir auch von Seiten NOVAMEDIATRAIN im Dialog mit unseren Partner:innen aus der Küchen- und Heimeinrichtungsbranche und freuen uns über den offen Austausch. Meldet sich jemand bei uns, geben wir gerne weitere Tipps, wie eine Bewerbung erfolgreich gestaltet werden kann oder reichen den Kontakt an ein regional passendes Unternehmen weiter.


5. Kein Online-Thema: Ich glaube nicht, dass man Küchenplanung und Küchenverkauf in reinen Online-Fernkursen vermitteln kann.

Das haben wir als Profis aus der Branche vor ein paar Jahren auch nicht gedacht. Früher waren wir genau deshalb mit gemischten Kursen im so genannten Blended Learning sowohl in Onlinekursen als auch in Präsenz unterwegs. In der Zwischenzeit hat sich viel verändert und wir profitieren von dem positiven Feedback heutiger Teilnehmer:innen und Unternehmen, die mit unserer mittlerweile reinen Online- oder Remote-Ausbildung mehr als zufrieden sind.


Unsere Argumente: Weil wir die langjährigen Erfahrungen aus dem Präsenzunterricht haben, können wir die Inhalte nahezu perfekt auf die digitale Ebene übertragen. Über inhaltliche Verbesserungen und positive Entwicklungen im technischen Bereich ist es uns gelungen, ein Training aufzusetzen, das die Präsenz von Fachtrainer:innen in der alten Form nicht mehr erforderlich macht. Besser noch: Die individuelle Bearbeitung der Kurse und Lerneinheiten ohne Ablenkung in didaktisch sauber aufeinander abgestimmten Medien führen heute dazu, dass die Teilnehmer:innen das Wissen schneller vertiefen können und das Erlernte besser im Gedächtnis bleibt. Natürlich stehen unsere Fachtrainer:innen wie auch früher schon während des gesamten Fernstudiums für Fragen zur Verfügung. Mit großem Stolz haben wir zur Kenntnis genommen, dass jüngere digital affine Teilnehmer unser Studium bereits nach 6 bis 8 Wochen mit TÜV Rheinland Prüfung erfolgreich abschließen können. Dies gelingt natürlich nur im Rahmen eines Vollzeit-Fernstudiums. Dazu kommt, dass die digitale Übertragungstechnik sich wesentlich verbessert hat und viele Menschen sich an die Online- oder Remote-Kommunikation gewöhnt haben.



Unternehmen, die uns kennen, fragen direkt wegen der Vermittlung von Bewerber:innen bei uns nach.


Da wir bei NOVAMEDIATRAIN auf die Ausbildung von Küchenfachverkäufer:innen spezialisiert sind, fragen einige Unternehmen bei uns nach, ob wir jemanden in der Ausbildung haben, der kurzfristig zur Verfügung steht und nicht für ein anderes Unternehmen ausgebildet wird. Zitat eines Geschäftsführers eines bekannten expandierenden Heimeinrichtungs-Unternehmens: „Wir nehmen alle, die sie gerade in der Ausbildung haben.“


Hand aufs Herz: Wir werben selbstverständlich niemanden ab. Das gehört zu unserem Ehrenkodex. Wenn ein Unternehmen bei uns seine Küchenfachverkäufer:innen oder Küchenfachberater:innen ausbilden lässt, können unsere Auftraggeber:innen darauf vertrauen, dass wir seriös und sehr umsichtig agieren.


Wir haben in der Vergangenheit einige Absolven:tinnen zwecks Ausbildung an Unternehmen der Küchenbranche vermitteln können, die sich vor Beginn ihres Fernstudiums als private Interessenten direkt mit uns in Verbindung gesetzt haben. Allein im letzten Quartal des vergangenen Jahres sprechen wir dabei von sechs Absolvent:innen, deren Kontakt wir aufgrund einer solchen Anfrage an ein kooperierendes Unternehmen weitergeben konnten. Es kann sich also auch für Privatleute lohnen, vor einer Ausbildung zu uns Kontakt aufzunehmen.



Wenn die Einstellung stimmt und die zuvor genannten Gründe kein Hindernis mehr darstellen – was muss ein:e angehender Küchenfachverkäufer:in an Affinitäten mitbringen, damit die Arbeit Freude bereitet und wirklich Spaß macht?


Damit sich ein:e Interessent:in vor einer Beratung – insbesondere als Neu- oder Quereinsteiger:in – in einer Stellenanzeige für Küchenplaner:innen oder Küchenverkäufer:innen wiederfindet, ist nach unserer Erfahrung eine affinitätenbezogene Stellenbeschreibung mit Formulierung von allgemeinen fachlich-thematischen Fähigkeiten und Kenntnissen besser für die Ansprache geeignet, als die klassische Aufgaben- und Funktionsbeschreibung mit Anforderungsprofil.


Wie könnte die Ansprache in solch einer Affinitäten-Stellenbeschreibung aussehen? Wie wird der:die ideale:r Kandidat:in für den Job als Küchenfachverkäufer:in oder Küchenfachberater:in beschrieben? Was muss er oder sie mitbringen?


Ein mögliches Beispiel:


Auch als Neu- und Quereinsteiger:in sind Sie bei uns gefragt.

Die Aufgabe als Küchenfachverkäufer:in (Küchenfachberater:in) in unserem Küchenstudio (Heimeinrichtungsunternehmen) ist vielseitig und abwechslungsreich.


Vielleicht wenden Sie heute schon Fähigkeiten und Kenntnisse an, die perfekt zu der Aufgabe im Küchenverkauf und bei der Küchenplanung passen. Welche das sind, haben wir kurz für Sie in der folgenden Beschreibung zusammengestellt. Wenn Sie sich darin wiederfinden und Freude daran haben, uns in unserem Betrieb zu unterstützen, finanzieren wir Ihnen mit Beginn Ihrer Tätigkeit eine berufsbegleitende und TÜV Rheinland geprüfte Ausbildung zum:zur Küchenfachverkäufer:in.


Das sollten Sie für die Aufgaben als Küchenfachverkäufer:in mitbringen:

  • Grundvoraussetzung ist eine Vorliebe für den Umgang mit Menschen und die damit verbundene Empathie für künftige Verkaufsgespräche. Sie können anderen gut Dinge erklären und empfinden Freude, wenn Sie andere beraten dürfen. Sprachlich können Sie sich schnell auf unterschiedlichste Gesprächspartner:innen einstellen.

  • Sie können am Telefon und in einem Videogespräch mit anderen Menschen gut umgehen und haben ein Gespür dafür, mit wem Sie es zu tun haben. Auch in schwierigen und komplizierteren Situationen finden Sie mit anderen so gut wie immer einen akzeptablen Weg.

  • Mit einem guten räumlichen Vorstellungsvermögen sollten Sie Spaß an Planungen, Skizzen und Zeichnungen haben und können sich leicht in eine fremde Planung hineindenken. Sie planen selbst sehr genau und beschäftigen sich ebenso gerne mit Berechnungen, Maßen und Abständen. Idealerweise haben Sie selbst für sich oder andere schon eine Küche geplant und erste Erfahrungen gesammelt.

  • Einfache Berechnungen sind für Sie kein Problem und Sie trauen sich zu, Angebote zu schreiben und eine Kalkulation durchzuführen. Sie können sich gut vorstellen, auch täglich mit kaufmännischen Berechnungen in Kontakt zu kommen.

  • Gerne halten Sie Dinge auch mal schriftlich fest, um eine Dokumentation zu haben und arbeiten mit Checklisten und anderen Hilfsmitteln, um ihre Aufgaben termingerecht zu erledigen. Sie sind in der Regel sehr gut organisiert.

  • Sie haben Interesse an den verschiedenen Materialien, die in einer Küche Verwendung finden und kennen sich mit Funktionen von Geräten gut aus. Anderen können Sie gut erklären, wie Geräte funktionieren, interessieren sich für technischen Fortschritt und haben Freude daran, neue Funktionen kennenzulernen.

  • Sie haben handwerkliches Geschick und können Handwerkern gut erklären, worauf es Ihnen ankommt und worauf zu achten ist. Idealerweise packen Sie auch mal gerne mit an und kennen sich mit Elektrik, Installation und den damit verbundenen kleineren Reparaturen und Sicherheitsaspekten aus.

  • Sie können gut fotografieren und oder haben grundsätzlich ein gutes ästhetisches Gespür. Sie haben ein Gefühl dafür, was in Punkto Heimeinrichtung gut zusammenpasst und mögen es, wenn die Dinge zueinander passen.

  • Mit Computern können Sie gut umgehen, kennen die wichtigen Office-Anwendungen und haben kein Problem damit, sich mit einer neuen Software und deren Funktionen auseinanderzusetzen. Auch Online haben Sie Spaß an Videobesprechungen und freuen sich, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen.



Welche Hilfestellung geben wir von Seiten NOVAMEDIATRAIN künftigen Absolvent:innen und Arbeitgeber:innen bei der Entscheidung für eine Ausbildung zum:zur Küchenfachverkäufer:in?


Bei telefonischen und schriftlichen Anfragen nehmen wir uns gerne die Zeit und sprechen mit potentiellen Absolvent:innen über die wichtigen und entscheidenden Punkte. Im ersten Gespräch stellen wir häufig schon fest, ob eine grundsätzliche Eignung für den Beruf vorliegt, beantworten weitere Fragen und beseitigen etwaige Unsicherheiten. Gerne geben wir auch Feedback an den:die künftige Arbeitgeber:in.


Sollte dies noch nicht für eine Entscheidung ausreichen, können Absolvent:innen bei uns alternativ eine gezielte Berufs- und Karriereberatung zu günstigen Konditionen in Auftrag geben. Dabei erfährt ein:e Absolvent:in in einem zwei- bis dreistündigem Online-Beratungsgespräch, welche Affinitäten vorhanden sind und wie diese fachlich und thematisch mit dem Beruf eines:einer Küchenfachverkäufer:in harmonieren. Anhand eines Affinitätenprofils® nach Manuel Schuchna wird festgestellt, wo genau die Neigungen liegen, wie diese zum Beruf und zur Ausbildung passen, welche Arbeitsfelder genau auf den:die Betroffene:n zugeschnitten sind und wo möglicherweise größere Anstrengungen erforderlich sind. Der:die dafür zertifizierte Affinitätenberater:in erstellt ganz ohne psychologische Tests und Checklisten im Dialog mit Ihnen Ihr ganz persönliches Fähigkeitenprofil. Gerne senden wir Ihnen eine kurze Infobroschüre zu. Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Seite für Unternehmen.


Sollte sich entgegen der Erwartung herausstellen, dass die beruflichen Fähigkeiten von Absolvent:innen in eine ganz andere Richtung gehen, können Sie die berufliche Ausrichtung mit den Erkenntnissen aus dem Affinitätenprofil® gezielt in Richtung eines Berufes lenken, der den Betreffenden leichtfällt und ihnen Spaß macht. Die Investition lohnt sich also in jedem Fall.


Wir wollen, dass unsere Auftraggeber:innen und Kund:innen erfolgreich sind. Deshalb nützt es uns als professionellem Ferninstitut nichts, wenn wir Menschen in der Ausbildung haben, die nicht zum gewählten Ausbildungsberuf passen. Weil wir sehr darauf achten, ist unsere Abbrecherquote im Vergleich zu anderen Fernkurs-Angeboten gering. Wenn Absolvent:innen überhaupt bei uns abbrechen oder unterbrechen, liegen meist persönliche Gründe vor, die nichts mit der fachlich-thematischen Eignung der Absolvent:innen zu tun haben. Muss jemand aus wichtigen persönlichen Gründen die Ausbildung unterbrechen oder braucht einen zweiten Anlauf, zeigen wir uns gerne gesprächsbereit und finden eine Lösung – immer im Sinne einer erfolgreichen Zusammenarbeit.


Ihr Team

NOVAMEDIATRAIN